Kieler Jedermann-Zehnkampf 1999

Der THW war nicht nur Ausrichter des Kieler Jedermann-Zehnkampfs 1999, sondern auch mit einigen aktiven Leichtathleten am Start.
Vom Freizeit- bis zum Leistungssportler fand sich für jeden Teilnehmer das passende Wettkampfangebot. Während sich die jüngsten Teilnehmer (8 - 11 Jahre) beim Minizehnkampf in ihrem Alter angepassten Disziplinen wie Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung und Relativhochsprung versuchten,

Minizehnkampf

standen für die übrigen Teilnehmer (ab 12 Jahre) die zehn offiziellen Wettkampfdisziplinen (100 m, Weitsprung, Kugelstoß, Hochsprung, 400 m, 110 m Hürden, Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwurf, 1500 m) auf dem Programm. Doch auch hier konnte man die Gewichte der Wurfgeräte und die Hürdenhöhen nach seinen eigenen Vorstellungen wählen. Zudem war es möglich, in einem Team anzutreten und sich die zehn Disziplinen mit anderen Athleten zu teilen.
So gingen bei herrlichem Sonnenschein Maike Drexler, Linda Flöthe, Annika und Oliver Gröning im Minizehnkampf, Reimar Quellmann, Hanna Kokott und ihr Vater Ralf sowie Julian Gröning mit seinen Eltern, Erika und Volker, im "richtigen" Zehnkampf an den Start.Da wir uns durch das regelmäßig stattgefundene Zehnkampftraining relativ gut auf diesen Wettkampf vorbereitet hatten, waren wir nach dem abschließenden 1500 m-Lauf zwar erschöpft, aber wir hatten doch alle Disziplinen unbeschadet überstanden. Die rundum gute Betreuung und Versorgung mit Getränken und Massagen machte den Zehnkampf zu einem gelungenen Ereignis. Auch wenn der Spaß am gemeinsamen Sport immer im Vordergrund stand, konnte doch die eine oder andere persönliche Bestleistung erzielt werden.
'Vielen Dank noch mal an die Organisatoren und Helfer für das schöne Leichtathletik-Wochenende. Im nächsten Jahr sind wir sicher wieder dabei.

andere Wettkämpfe 1999