Herbst- und Winterläufe 2001

12.12.01
Zippels Schüler Cup

Viel gibt es noch nicht zu sagen über das Ergebnis des Zippel Schüler Cups, denn weder die Zahl der Wertungsläufe noch die Art der Punktevergabe scheint klar zu sein. Bei den Veranstaltern der Läufe gibt es offenbar unterschiedliche Meinungen darüber.
Nachdem die Veranstaltung bereits durch die Hereinnahme eines 800m/1000m-Bahnlaufes als Ersatz für einen Straßenlauf einen etwas eigenartigen Charakter bekam, sind wir gespannt, was es für weitere Überraschungen geben wird.
Für unserer drei Teilnehmer kann man jedenfalls festhalten, das sie sich hervorragend geschlagen haben. Fast ausschließlich erste, zweite und dritte Plätze. Lediglich beim Nikolauslauf  reichte für Linda es in der Alterklasse nicht ganz, die Gründe haben wir genannt.
Eine Übersicht über die Läufe des Zippel Schüler Cups gibt folgende Tabelle. Dort ist jeweils die Platzierung in der Altersklasse und in der Jahrgangsstufe angegeben.

Platzierungen der THW Schüler bei den Läufen zum Zippels Schüler Cup
Kanallauf Frauenlauf Bahnlauf Friedrichsort Nikolauslauf
Jhg AK Jhg AK Jhg Ak Jhg AK Jhg AK
Wiebke Drasdo (W11) - - 2 2 - - 2 2 3 3
Linda Flöthe (W12) 1 1 - - - - 2 2 3 7
David Mallek (M13) 1 1 - - 2 2 1 1 2 2

8.12.01
18. Klausdorfer Nikolauslauf

Straßenläufe boomen, daher mussten beim 18. Klausdorfer Nikolauslauf erstmalig Interessenten abgewiesen werden. Bei 1000 Teilnehmern ist die Grenze erreicht, die der TSV Klausdorf bewältigen kann und will.  Aber was heißt Straßenlauf ? In Klausdorf geht es hauptsächlich durch den Wald und je nach Wetter muss man mit Eis, Schnee, Matsch oder einer Kombination davon rechnen.
Diesesmal gab es die etwas angenehmere Variante: wenig Wind, Temperaturen um den Gefrierpunkt, kein Schnee, kein Eis, etwas Matsch. Probleme nur für die Internetreporter: der eine mit Erkältung im Bett, der andre mit steifen Fingern an der Strecke.

start.jpg (33514 Byte)

tobias.jpg (6447 Byte)leajonathan.jpg (13607 Byte)Gute Bedingungen also für die Schüler und Schülerinnen des THW Kiel, für die es über die  5,255km auch um eine gute Platzierung im Zippels Schülercup ging, denn der Nikloauslauf war der letzte Wertungslauf in dieser erstmalig ausgetragenen Laufserie für Schülerinnen und Schüler.
Sowohl Wiebke Drasdo (W11), als auch Linda Flöthe (W12) und David Mallek (M13) hatten sich durch gute Platzierungen beim Ottendorfer Kanallauf,Ottendorfer FrauenlaufFriedrichsorter Straßenlauf

team.jpg (13452 Byte)

Wiebke Drasdo konnte sich freuen, obwohl sie etwas fröstelte. Mit 25:08min lief sie eine gute Zeit und wurde schnellste THW-Schülerin. Sie wurde Dritte in ihrer Altersgruppe hinter Nathalie Reinke (TSV Klausdorf) und Pia Zessin (Athl. Büdelsdorf).
Linda lies es ruhig angehen, denn sie war erkältet und trat nur an, um ihre Läufe zum Zippels Schüler Cup zu komplettieren. Ihre 27:04min reichten dennoch zu Platz drei ihrer Altersklasse. Hinterher  gestand sie, zum ersten Mal habe ein Lauf ihr "richtig Spaß" gemacht.
Lea Mallek war die Jüngste vom THW. Sie kam nach 34:20 ins Ziel.

Schnellster THW-Schüler war einmal mehr David Mallek. Er belegte nach 21:56min Platz 2 seiner Alterklasse. Ebenfalls auf den zweiten Platz kam Gaeton Tschumi in 22:19min. Jonathan Mallek wurde mit 34:21 Siebter in der Klasse M12. Er hatte seine kleine Schwester Lea (8) begleitet.
Auf so eine Begleitung musste Tobias Schreier (M9) verzichten. Unser Jüngster Starter benötigte für die 5,25km 28:26 min und wurde Sechster der M9.

THW Ergebnisse 5,25 km
Mallek, Lea W08 1994 00:34:20 2
Drasdo, Wiebke W11 1990 00:25:08 3
Flöthe, Linda W12 1989 00:27:04 3

Mallek, Jonathan M12 1989 00:34:21 7
Mallek, David M13 1988 00:21:56 2
Tschumi, Gaetan M15 1986 00:22:19 2

Schuster, Christine F 1975 00:20:50 1
Dressel, Sandra W30 1970 00:22:25 1
Wrba-Flöthe, Friedgard W40 1957 00:30:54 11

Becker, Christian M 1972 00:19:19 3
Birkholz, Frank M40 1957 00:19:58 1
THW Ergebnisse 9,865 km
Strenge, Felix MJB 1985 00:42:24 2
Lindner, Martin MJA 1983 00:41:45 2
Engel, Philipp MJA 1983 00:42:46 3

Becker, Verena F 1977 00:40:17 1

Mierswa, Tilo M 1977 00:34:46 2
Rathje, Jan M 1974 00:39:41 5
Müller, Volker M35 1966 00:39:46 39
Koettlitz, Michael M40 1957 00:46:32 34
Drasdo, Ralf M40 1957 00:51:32 60

ChristineundVerena.JPG (8900 Byte)Auch die erwachsenen Läufer des THW waren am Start, darunter  wieder Eltern unserer Schüler: Friedel Wrba-Flöthe startete über 5,255 KM . Ralf Drasdo ging über 9,865 km ins Rennen. Erika Gröning mußte in letzter Minute absagen: Halsschmerzen.
Christine Schuster gewann die Frauenwertung über die Kurzstrecke in 20:50min. Gleiches gelang Sandra Dressel in der Klasse W30 nach 22:25 min. Auch Frank Birkholz konnte mit 19:58min in seiner Altersklasse gewinnen.
Schnellstes Zebra an diesem Tag war Chris Becker. Er wurde in 19:19min Dritter in der Gesamtwertung.

 

 

 


26.11.01
Holtenauer Geländelauf

Beim Holtenauer Geländelauf belegte David Mallek (M13) in der gemeinsamen Wertung der A- und B-Schüler den zweiten Platz über 2400m. Er benötigte 10:02 Minuten.
Bei den Erwachsenen siegte Verena Becker über die 4400m Distanz in 20:31. Thilo Mierswa wurde in 32:49 Min Vierter über 8800m, Felix Strenge in 20:18 über 4400m Dritter. Die kompletten Ergebnislisten stehen beim TuS Holtenau.


21.10.01
Der Büdelsdorfer  Eiderlauf ist gelaufen....Niels Goerke Gesamtsieger!

Das Wetter war nicht so angenehm wie in Neumünster. Kühl und feuchte Luft, aber kein Regen. Nach Wettkampfende sogar ein wenig Sonnenschein. Die Veranstalter hatten eine sehr schöne Veranstaltung organisiert und konnten sich über  mehr als 700 Teilnehmer freuen.
Start für den Zwergensprint war um 10.00 Uhr. Hendrik Drasdo (M7) lief die 1.500m-Strecke in 6 Minuten und 50 Sekunden . Das war der 6. Platz in seiner Altersklasse.
Im Hauptlauf über 11.111m starteten u.a. Verena Becker, Nils Goerke, und Ralf Drado. Verena konnte eine Woche nach den Landesmeisterschaften im Halbmarathon mit 45:43 Min. den 2. Platz erreichen.  Ironman Nils benötigte fast zehn Minuten weniger und wurde  nach 35:47 Min Gesamtsieger in. Ralf benötigte 57 Minuten und 53 Sekunden und erreichte den  45. Platz in der M40.
Für Wiebke Draso ging es dann um 10.20  über die Distanz von 5.800m. Die gute Zeit von 25 Minuten und 43 Sekunden brachten ihr den zweiten Platz bei den C-Schülerinnen ein.
Zunächst hieß es, die kompletten Ergebnislisten stehen heute Nachmittag  unter http://www.eiderlauf.de http://www.shlv.de/ .

Hier der Bericht der Holsteiner Ausgabe der Kieler Nachrichten vom 24.10.2001. (Quelle: www.kn-online.de)


13.10.01
Volkslauf Neumünster  mit Landesmeisterschaften im Halbmarathon

Bei idealem Laufwetter konnten Wiebke Drasdo und David Mallek zum Ende der Saison noch einmal ein gutes Ergebnis im 5km Straßenlauf erzielen. Mit 22:36 Min erreichte Wiebke in der Altersklasse W11 einen hervorragenden 2. Platz. David konnte mit neuer Bestzeit von 19:58 bei den 13-jährigen Jungen gegen starke Konkurrenz den 3. Platz belegen. Mit diesen Leistungen könnten die THW-Athleten in der Landesbestenliste auftauchen, da die Zeiten sehr gut sind und der Lauf   auf einer bestenlistenfähigen 5 km-Strecke stattfand. Ralf Drasdo lief die 10 km Stecke in 51:43 Min. Gleichzeitig wurden in Neumünster die Landesmeisterschaften im Halbmarathon ausgetragen. Hier gewann Gerda Schönborn den Titel in der Altersklasse W50 sowie mit Christine Schuster und Verena Becker den Mannschaftstitel.

Halbmarathon JG AK Leistung PL
Schuster, Christine 75 F 1:32:27 3
Becker, Verena 77 F 1:29:35 2
Schönborn, Gerda 51 W50 1:37:28 1 LM
THW Kiel F 4:39:30 1 LM
Lindner, Martin 83 MJA 1:31:50 2
Becker, Christian 72 M 1:16:59 2
Sellmer, Lutz 60 M40 1:19:27 2