Kreisevergleichswettkampf

9.9.2001
Altenholz

KLV Rendburg-Eckernförde
KLV Kiel
KLV Plön
KLV Ostholstein

Altenholz war in diesem Jahr Gastgeber für die vier benachbarten Kreisverbände Rendsburg-Eckernförde, Kiel, Plön und Ostholstein, die dort ihren jährlichen Kreisevergleich der Schülerklassen durchführten. Mancher Gast staunte nicht schlecht, als er die schmucken Sportanlagen sah und das Staunen wurde ungläubig, als er erfuhr, dass eine so schöne Anlage bisher nur selten genutzt werden konnte, weil Anwohner sich vom Lärm belästigt fühlten.

Der THW stellte dem KLV mit Wiebke Drasdo, Linda Flöthe, Annika Gröning, Yannicka Kappelmann, Hanna Kokott, Niklas Gärtner, Hendrik Schwarz und Julian Gröning fünf Mädchen und drei Jungen für den Wettkampf zur Verfügung.
Erster Verlierer des Tages war der KLV Ostholstein. Durch ein Missverständnis wurde der Bus, der die Athleten nach Altenholz bringen sollte, erst für das nächste Wochenende bestellt und keinem fiel es auf. Bis auf wenige Ausnahmen fand der Wettkampf somit ohne die Ostholsteiner statt.
Aber auch die Anderen hatten so ihre Probleme: zu späte Information der Sportler, zu geringe Vorbereitungszeit so direkt nach den Ferien. So oder ähnlich lauteten Beschwerden, die man von unterscheidlichen Seiten hörte. Diese waren nicht unberechtigt und das wird sicherlich beim nächsten Mal besser klappen. Aber wenn bei allen Beteiligten etwas guter Wille vorhanden ist, lassen sich solche Probleme lösen. Trotzige Verweigerung, wie sie in Einzelfällen praktiziert worden sein soll, nützt hingegen keinem.
wechsel.jpg (13378 Byte)

Das Wetter trug ebenfalls seinen Teil zum Ablauf der Veranstaltung bei. Es nötigte z.B. den Veranstalter, den Hochsprung kurzerhand in die Halle zu verlegen und trieb ihn zum Ende der Veranstaltung zu einer Blitzsiegerehrung - ohne Urkunden (Wasser waschen Farbe weg) und teilweise ohne Pokale (waren mit den Ostholsteinern zu Hause geblieben). Aber zum Glück blieb es während der Wettkämpfe überwiegend trocken.
Die Veranstalter hatten trotz widriger Bedingungen alles im Griff und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken.

Es gab also einige Gründe, sich in den Schmollwinkel zu verziehen. Hinzu kamen einige sportliche Gründe: Yannicka Kappelmann z.B. konnte mit ihren 7,16 m im Kugelstoßen überhaupt nicht zufrieden sein. Hendrik Schwarz war es auch nicht, denn mit 7,56 m blieb er deutlich unter seiner Bestweite im Kugelstoßen. Linda Flöthe - ohnehin mit Knieproblemen, knickte nach dem Hürdenlauf um, Hanna Kokott bekam von ihrer Dauerkonkurrentin Anke Gardeler mit 37m einen neuen Landesrekord vor die Nase gesetzt .

Schmollies1.jpg (17008 Byte)

Aber es war ja nun nicht so, dass es keinen Grund zur Freude gab. Zum Beispiel für Annika Gröning. Zunächst über ihre 75m-Zeit. Mit 10, 89 blieb sie zum ersten Mal unter 11 Sekunden. Was die Zeit wert ist wird sich zeigen, denn Windwerte wurden nicht genannt. Allerdings war der Wind teilweise so stark, dass sogar die Windmessanlage umfiel.
Annis großer Auftritt war jedoch der 800m-Lauf. Gleich am Anfang setzte sie sich mit Sonja Sikora an die Spitze des Feldes, überließ der kleinen Kronshagenerin die Führungsarbeit und setzte sich auf den letzten 200m ab. Annika siegte in neuer Bestzeit von 2:38.
Wiebke Drasdo braucht auch nicht zu schmollen. Zwar verbummelte sie den ersten Teil ihres 800m-Rennens, aber sie hatte ein starkes Finish und sicherte sich den vierten Platz in 2:57,6 Minuten.

start800.jpg (16853 Byte)
SassiKugel.jpg (13751 Byte)

Beim Kugelstoßen der SiB konnte man einen Einblick in die Nachwuchsarbeit des KLV Kiel bekommen. Saskia Raid, vereinslos und von der Goetheschule kommend, war vom KLV  für das Kugelstoßen eingeladen worden. Nachdem sie im ersten Versuch das Sportgerät ohne Einsatz nennenswerter Technik an die 7m Marke beförderte, machte sich KLV-Vorsitzender Bernd Hausmann daran, diesen Rohdiamanten zu formen. Und siehe da, mit jedem Versuch steigerte sich Saskia. Das hätte Yannicka Kappelmann auch gerne, aber bei ihr ging die Entwicklung nach hinten, sodass sie im letzten Versuch gar unter sieben Metern landete.
Bernd Hausmann und Saskia Raid machten ihrer Sache so gut, dass Saskia den Wettbewerb am Ende mit 7,87m sogar gewann. Yannicka, die
beim Einstoßen noch zeigte, dass sie deutlich über 8m stoßen kann, fand das garnicht komisch, auch wenn sie mit 7,16m auf dem dritten Platz landete, wodurch das Kugelstossen zusammen mit dem 800m-Lauf zur erfolgreichsten Disziplin der B-Schülerinnen des KLV Kiel wurde.
Übrigens: Yannicka nahm sich vor, zu üben. Hier könnt ihr sie dabei beobachten.

 
Aber so schlecht gelaunt, wie auf dem (gestellten) Foto oben waren die Zebras natürlich nicht, sie hatten dennoch ihren Spaß an dem Wettkampf.
Auch Trainer Volker Gröning hatte nach der langen Ferienpause und bei den kühlen Witterungsverhältnissen keine Superleistungen erwartet.
Nebenbei
diente der Wettkampf auch der Werbung für den THW, der sich in der Auswahlmannschaft mit einem großen Kontingent präs
entierte. Einige der bisher vereinslosen Mädchen zeigten Interesse an unserer Arbeit und meldeten sich für ein Probetraining an.

Von den Mädchenmannschaften kam leider keine  über einen dritten Platz hinaus, wenngleich es bei den SiB mal wieder an einem einzigen Punkt hing. Somit war in der Gesamtwertung auch nicht mehr drin als Platz drei. Die Jungen des KLV Kiel konnten hingegen zufrieden sein: Die Schüler A (mit Julian Gröning) gewannen den Wettbewerb, die Schüler B (mit Hendrik Schwarz) wurden Zweite und die Schüler C (mit Niklas Gärtner) wurden Dritte.
In der Gesamtwertung der Jungen (über alle Altersklassen) erreichten die Kieler   damit den ersten Platz. 
Julian Gröning hatte noch weiteren Grund zur Freude: er verbesserte seine 1000m-Zeit auf 3:00,35.

AK Leistung

Platz

Wiebke Drasdo 800m SiC 2:57,60

4

4*50m SiC 31,75

3

Linda Flöthe 75m SiB 10,70

4

60m H SiB 11,65

4

4*75m SiB 44,85

3

Annika Gröning 75m SiB 10,89

5

800m SiB 2:38,53

1

Yannicka Kappelmann Kugelstossen SiB 7,16

3

Hanna Kokott Speerwurf SiA 30,20

2

100m SiA 14,14

6

Niklas Gärtner 50m SC fehlt

fehlt

Hendrik Schwarz Kugelstossen SB 7,56

fehlt

Julian Gröning 1000m-Lauf SA 3:00,35

2

PB

Pokalschreck.jpg (12316 Byte)

 

 

 

Bericht in den Kieler Nachrichten

 

andere Wettkämpfe 2001