Straßenläufe im Frühjahr

Daran, dass die Frauen- und Männer-Läufergruppen des THW in der  Schleswig-Holsteinischen Straßenlaufszene eine gewichtige Rolle spielen, hat man sich ja gewöhnt. Aber auch im Schülerbereich des THW tut sich etwas: Nach den Auftritten bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf zeigten die Nachwuchsläufer des THW nun auch bei den Straßenläufen des Frühjahrs, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Den Anfang machte am 8. April David Mallek (M13)  beim 13. Eckernförder Stadtlauf über 5 km. David wurde Zweiter in der guten Zeit von 20:38 min. Den gleichen Platz belegte er dann auch am 1. Mai beim 5. Postseelauf  in Preetz . Hier benötigte er  23:40 min für die 5,5 km.

Linda Flöthe (W12) war am 14. April beim 17. Neumünsteraner Osterlauf die jüngste Teilnehmerin auf der 5 Kilometer-Strecke. Aber sie war auch eine der Schnellsten und erreichte das Ziel nach  23:10 Min als vierte Teilnehmerin.

Über 5,555 km ging es dann am 6. Mai in Ottendorf beim 7. Kanallauf. Hier benötigte David  22:55 min und das reichte zum ersten Platz in seiner Altersklasse. Er war damit sogar schneller als Vereinskameradin Christine Schuster, die den Gesamtsieg bei den Frauen erzielte. Erste wurde auch Linda. Sie beendete die 5,555 km nach 26:39 min. Bei ihrer dritten Teilnahme an dieser schönen Laufveranstaltung war es ihr erster Sieg.
Der Ottendorfer Kanallauf hat dieses Jahr eine besondere Bedeutung, denn er zählt zum erstmalig ausgetragenen Zippels Schüler Cup. Durch ihre Siege sicherten sich Linda und David eine gute Ausgangsposition für die Gesamtwertung dieser Veranstaltung.

Die kompletten Ergebnislisten der drei Frühjahrsläufe gibt es auf den Webseiten
des Schleswig-Holsteinischen Leichtahtletik Verbandes (Eckernförde)
des Preetzer TSV (Postseelauf)
des SFC Ottendorf. (Kanallauf)

linda-david-okl.jpg (24118 Byte)
Linda Flöthe und David Mallek, Sieger in Ottendorf

andere Wettkämpfe 2001