Kieler Nachrichten vom 30.11.2001

Nachwuchs glänzte bei der SVF

Einmal mehr bewies das traditionelle Hallensportfest der SV Friedrichsort seine Anziehungskraft insbesondere beim Nachwuchs der schleswig-holsteinischen Leichtathleten. Mit annähernd, 250 Meldungen aus über 20 Vereinen des nördlichsten Bundeslandes war die Beteiligung an der zweitägigen Veranstaltung einmal mehr imponierend. Insbesondere der Hallen-Fünfsprung und die 50 m-Sprints waren die Anziehungspunkte im abwechselungsreichen Programm. Zudem bestand das Organisationsteam der SVF unter neuer Leitung von Uwe Leineweber seine Feuertaufe mit Bravour.

Es fiel auf, dass in den einzelnen Altersklassen häufig einzelne Athleten dominierten und mit beachtlicher Vielseitigkeit drei- bis viermal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen. Hierzu gehörte bei der männlichen Jugend B Jan Patrick Kokott (THW), der als mehrfacher Landes-Jugendmeister dieses Jahres bereits eine sehr erfolgreiche Freiluftsaison hinter sich hat. Er imponierte mit Siegen im 50 m Sprint in schnellen 6,4 Sek, im Kugelstoßen mit 12,98 m und im Hochsprung mit 1,66 m. Gute Ansätze verriet auch der Wellingdorfer Andy Bargholz (WTV), der in seiner Klasse M 13 den Hochsprung mit 1,54 m, den 50 m Hürdenlauf in 8,6 Sek und dazu das Kugelstoßen mit 10,43 m für sich entschied.

Auch bei den Schülerinnen schoben sich einige junge Damen deutlich in den Vordergrund. Hierzu gehörte die 12-jährige Linda Flöthe vom THW die als Siegerin im Hürdensprint in 9,1 Sek, im 50 m Lauf in 7,4 Sek und dazu im Kugelstoßen, mit 8,88 m sich als Tagesbeste ihrer Klasse erwies.

Großes Talent bewies auch Lisa Lehmann-Willenbrock (KTB). In der Klasse W 13 sprang sie mit, 1,40m am höchsten, war über 50 m Hürden in 9,6 Sek ungefährdet und zeigte über 800 m in 3:13,11 Min zudem viel Ausdauer. Zu den herausragenden Einzelleistungen gehört auch der 50 m Sieg des Kronshageners Robert von Hering in blitzschnellen 7,6 Sek, mit denen er sich der Landesspitze in seinem Jahrgang 1990 nähert.
Fotos und weitere Ergebnisse vom Hallensportfest stehen im Internet unter der www.sv-friedrichsort.de.
hjk

 

Zurück zum Bericht