Kieler Nachrichten vom 11.Juli 2001

Meier-Brüder Landesspitze

Mehr als 140 Schüler aus zwölf Vereinen und acht Kieler Schulen liefen, sprangen und warfen bei den Kieler Einzel-Kreismeisterschaften im Stadion der Universität um Titel und Bestleistungen. Trotz "kalifornischer Temperaturen", wie KLV-Vorsitzende Bernd Hausmann das Wetter beschrieb zeigten die Acht- bis 15-jähringen Jungen und Mädchen zum Teil hervorragenden Leistungen.

Für die besten Resultate, sorgten Hendrik und Frank Meier (SG-TSV Kronshagen/KTB): Der elf-jährige Hendrik begeisterte mit 1,52 Metern im Hochsprung, Frank steigerte sich bei den 13-Jährigen im 1000-m-Lauf auf glänzende 3:07,9 Minuten. Ebenfalls das Prädikat Landesspitze" verdiente sich Florian Hahn (TuSH/Mettenhof) im 75-m-Sprint der Klasse M 13: In 9,5 Sekunden hatte der Mettenhofer eine halbe Sekunde Vorsprung vor Folkert Petersen aus Kaltenkirchen. Dass man beim THW nicht nur Handball spielen kann, bewiesen Annika Gröning und Linda Flöthe in der Klasse W 12. Die beiden Freundinnen gewannen je zwei Kreismeistertitel, Linda zeigte mit 10,6 Sekunden im 75-m-Lauf ihre beste Leistung, Annika mit 7,79 Metern mit der Kugel.

"Vor allen Dingen bei den B-Schülern und Schülerinnen haben wir heute viele Talente gesehen. Nachdenklich stimmt die Tatsache, dass die Beteiligung im A-Schülerbereich so gering ist", resümierte Bernd Hausmann. Mit 27 Titeln waren die Athleten der SG TSV Kronshagen/Kieler TB am erfolgreichsten, der Wellingdorfer TV gewann sieben Titel.

(ts)