3. Bramstedter Werfertag
Bad Bramstedt, 2. Oktober 2001

jungs.jpg (17411 Byte)

Neun THW Schüler- und Jugend- Leichtathleten nutzten beim 3.Werfertag in Bad Bramstedt die letzte Gelegenheit der Saison, um zu zeigen, wie sie sich entwickelt haben. Verstärkt wurden sie durch drei Eltern, die ebenfalls an den Wettkämpfen teilnahmen. Das Wetter schien zunächst so weiter zu machen, wie es vor drei Tagen beimLindakugel.jpg (13891 Byte) Zwergenfest aufgehört hatte, nämlich mit Regen. Aber überraschenderweise blieb es trocken und zum Mittag hin zeigte sich sogar die Sonne. Linda Flöthe wollte zeigen, dass sie das Diskuswerfen nicht völlig verlernt hat. Dies gelang ihr so gut, dass am Ende mit 27,02m eine neue persönliche Bestweite auf dem Ergebnisbogen stand. Die gab es auch im Speerwurf, den sie mit 24,70m gewinnen konnte.

Diskuswurf 750g AK Leistung Platz
Flöthe, Linda W12 27,02 1 PB
Gröning, Annika W12 24,80 2
Kappelmann, Yannicka W13 22,28 1
Lindenau, Tim M12 18,40 4
Schwarz, Hendrik M13 23,46 3
Diskuswurf 1kg
Kokott, Hanna W14 19,36 1
Wrba-Flöthe, Friedgard W40 20,29 2
Diskuswurf 1kg
Gröning, Julian M15 39,87 1 PB
Karcher, Philipp M15 25,95 3 PB
Diskuswurf 1,5 kg
Kokott, Jan Patrick MJB 34,02 2 PB
Diskuswurf 2kg
Gröning, Volker M40 29,78 1
Kugelstoß 3kg
Flöthe, Linda W12 7,73 1
Gröning, Annika W12 7,60 2
Kappelmann, Yannicka W13 8,60 1 PB
Kokott, Hanna W14 8,53 1
Lindenau, Tim M12 6,51 3 PB
Schwarz, Hendrik M13 8,10 4
Kugelstoß 4kg
Gröning, Julian M15 11,01 2 PB
Karcher, Philipp M15 9,55 4 PB
Kugelstoß 5kg
Kokott, Jan Patrick MJB 12,80 1
Speerwurf 400g
Flöthe, Linda W12 24,70 1 PB
Gröning, Annika W12 19,58 2 PB
Kappelmann, Yannicka W13 24,34 1 PB
Lindenau, Tim M12 19,35 1
Schwarz, Hendrik M13 28,90 3
Speerwurf 600g
Kokott, Hanna W14 27,22 1
Gröning, Julian M15 43,05 2 PB
Karcher, Philipp M15 27,90 6 PB
Kokott, Jan Patrick MJB 47,50 1

annnidiskus.jpg (16580 Byte)Annika Gröning stand dem um nichts nach. Zwar blieb sie dieses Mal jeweils knapp hinter Linda, aber sie zeigte erneut, dass sie auch in den Wurfdisziplinen zu sehr guten Leistungen fähig ist. Im Speerwurf verbesserte  sie sich um über einen Meter.

Yannicka Kappelmann setzte das fort, was sie seit ihrer Verletzung konsequent betreibt: sie stellt neue Bestleistungen auf. Im Kugelstoß betrug die Verbesserung zwar nur einen Zentimeter, dafür fiel sie im Speerwurf mit über 1,80m um so deutlicher aus.

yannispeer.jpg (9899 Byte)
hanna1.jpg (10203 Byte)

Auch Hanna Kokott war wieder dabei, sie hatte am Wochenende wegen einer Fingerverletzung pausiert. Bei Hanna merkte man, dass sie dieses Jahr nicht so regelmäßg trainieren konnte. Sie zeigte gute Leistungen, ihre Bestwerte erreichte sie aber nicht.
Im nächsten Jahr wird sie gemeinsam mit Yannicka und Tanja Thams dafür sorgen, dass der THW in den Ergebnislisten der A-Schülerinnen gut vertreten ist.

Bei Hendrik Schwarz merkt man, dass es eine lange Saison war. Er stellte seine Bestleistungen in der Mitte der Saison auf und konnte sie nun nicht mehr verbessern. Er sollte sich darüber nicht zu sehr ärgern, denn gute Bestleistungen sind auch besonders schwer zu verbessern.

hendrikspeer.jpg (11112 Byte)
timspeer.jpg (9088 Byte)

Tim Lindenau hatte den Wettkampf vergessen, und so warteten die Anderen morgens vergeblich auf ihn. Offenbar hat ihm das etwas längere Ausschlafen gut getan, denn der Stabhochsprung-Sieger vom Zwergenfest verbesserte sich im Kugelstoß um mehr als einen halben Meter.

Seit langer Zeit nahm auch Philipp Karcher wieder mal an einem Wettkampf teil. Er zeigte in seinem individuellen, hellblauen THW-Trikot, dass er nichts verlernt hat. Wie so oft, gab es auch bei Phillip nach einer längeren Pause neue Bestleistungen. Phillip konnte sich sogar in allen drei Wurfdisziplinen steigern. Besonders erfreut zeigte sich Trainer Volker Gröning über seine Verbesserung im Diskuswurf, hier kam er mehr als fünf Meter weiter als je zuvor.

phillipspeer.jpg (11657 Byte)
 julidisk.jpg (14970 Byte)

Große Fortschritte zeigte auch Julian Gröning. Er verbesserte sich in allen drei Disziplinen, wobei die Steigerung im Speerwurf mit fast 2,80m am größten war. Im Kugelstoß knackte er die 11m-Marke denkbar knapp, ähnliches blieb ihm beim Diskuswurf versagt: mit 39,87m blieb er 13 Zentimeter unter 40 Metern.

Jan-Patrik Kokott hatte diese Saison auch erhebliche Probeleme mit Verletzungen. Im Speerwurf blieb er völlig unter seinen Möglichkeiten. Im Diskuswurf konnte er sich auf 34,02m verbessern. Den ersten Platz in dieser Disziplin mußte der Landesmeister allerdings seinem Gegner und Freund Phillip Conrad vom Wellingdorfer TV überlassen.

jankugel.jpg (9403 Byte)
volker.jpg (17025 Byte)

Die Zebra-Eltern wurden durch Friedgard Wrba-Flöthe und Volker Gröning im Diskusring vertreten.