3.Schülersportfest
18.Mai 2002, Nortorf

-
THW Ergebnisse
50m AK Leistung .
Gröning, Oliver M11 8,5
75m AK Leistung .
Flöthe, Linda W13 10,0 PB
Gröning, Annika W13 10,5 PB 
Lindenau, Tim M13 11,2
100m AK Leistung .
Kappelmann, Yannicka W14 14,5 PB
800m AK Leistung Platz
Gröning, Annika W13 2:42,7 2
Weitsprung AK Leistung .
Flöthe, Linda W13 4,41
Gröning, Annika W13 4,40
Kappelmann, Yannicka W14 4,17
Gröning, Oliver M11 3,73
Lindenau, Tim M13 3,82
Schlagballwurf 80g AK Leistung .
Flöthe, Linda W13 45,0
Gröning, Annika W13 26,5
Gröning, Oliver M11 24,5
Ballwurf 200g AK Leistung .
Kappelmann, Yannicka W14 40,5 PB
Lindenau, Tim M13 34,5
Dreikampf (Si A) mit 100m AK Leistung .
Kappelmann, Yannicka W14 1355 PB
Dreikampf (Si B) 2000 AK Leistung Platz
Flöthe, Linda W13 1522 1 PB
Gröning, Annika W13 1291 4 PB
Dreikampf (S C/D) AK Leistung Platz
Gröning, Oliver M11 830 18 PB
Dreikampf (S B) 2000 AK Leistung Platz
Lindenau, Tim M13 1053 3 PB

Alle Ergebnisse beim TuS Nortorf

Als der TuS Nortorf sein Pfingstsportfest zum dritten Mal ausrichtete, waren die Leichtathleten des THW Kiel zum ersten Mal dabei. Sie trugen mit zum neuen Teilnehmerrekord von 250 Schülerinnen und Schülern bei, die aus über 20 Vereinen kamen.
Herzlglueckwunsch.jpg (20084 Byte)Die schöne, weiträumige Anlage zeigte sich im besten Sonnenwetter, lediglich der böige Wind verhinderte das Prädikat "super". Genau der richtige Rahmen für Yannicka, um hier ihren vierzehnten Geburtstag zu verbringen. Mit "Stabhochsprung-Kuchen", Luftballons und Transparenten wurde das Ganze abgerundet.

anniweit.jpg (20083 Byte)Auf dem sportlichen Teil des Programms stand ein Dreikampf für alle Schülerklassen, sowie 800m- bzw. 1000m-Läufe als Zugabe.

Das Ballwerfen litt etwas unter den böigen Windverhältnissen. Gerade bei den stärkeren Werferinnen konnte man sehen, wie die Bällen beeindruckende Kurven flogen und seitlich weit abgetrieben landeten. Einzig das Geburtstagskind Yannicka trotzte diesen Verhältnissen und übertraf erstmals die 40m-Marke. Mit 40,50m erreichte sie exakt die Landesbestleistung (W14) des letzten Jahres.

OliSprint.jpg (17206 Byte)Beim Weitsprung gab es solide Leistungen, aber die Zebras blieben teilweise deutlich unter ihren letztjährigen Bestleistungen. Hier muss erneut auf die schlechten Trainingsmöglichkeiten in Hassee hingewiesen werden, die eine bessere Vorbereitung behindern. Da es dort keine Sprunganlage mit Kunststoffbahn gibt sind die Zebras darauf angewiesen, die Wettkämpfe als Trainingsmöglichkeit zu nutzen, um diesen Nachteil auszugleichen. Unter diesem Aspekt und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es sich um einen Mehrkampf handelte, können sie dennoch mit ihren Sprüngen zufrieden sein.

TimSprint.jpg (15819 Byte)Bei den Sprintstrecken gab es durch Linda ein echtes Highlight. Mit 10,0 sec blieb sie nur knapp über der letztjährigen Landesbestleistung (W13) und zeigte, dass sie ihre Muskelzerrung gut auskuriert hat. Auch Annika verbesserte ihre 75m-Zeit und Yannicka debütierte erfolgreich über "75m Sprint + 25m Auslaufen" :-)). Tim Lindau und Oliver Gröning kamen jeweils bis auf zwei Zehntel an ihre Bestleistungen heran.

LindaSprint.jpg (17584 Byte)In der Endabrechung des Dreikampfes belegte Linda mit der guten Gesamtleistung von 1522 Punkten den ersten Platz in der Klasse W13. Annika wurde Vierte, bei einem Weitsprung der ihren Möglichkeiten entspricht (s.o.) wäre mehr drin gewesen. Gleiches gilt für Tim, der in der M13 den dritten Platz belegte. Oliver wurde im großen Feld der M11 Achtzehnter. Yannicka präsentierte sich an ihrem Geburtstag gut vorbereitet für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende. Mit nur neun Punkten Rückstand belegte sie den "undankbaren" vierten Platz bei den vierzehnjährigen Mädchen.

Zu den abschließenden Läufen trat nur noch Annika an. Gemeinsam mit der Siegerin Annika Struck aus Büdelsdorf dominierte sie das Feld der 800m-Läuferinnen und wurde mit klarem Rückstand Zweite in 2:42,7 min.

Der Wettkampf hat allen Beteiligten Spaß gemacht. Große Teilnehmerfelder (teilweise über 20 Starter pro Riege), prima Organisation, zügige Siegerehrungen, Pokale für die ersten Drei und Urkunden für alle Kinder gehören zu den positiven Eindrücken dieses Pfingstsportfests - und natürlich das schöne Wetter.

andere Wettkämpfe 2002