Bahneröffnung des Kieler TB
1. Mai 2003
Universitätsstadion Kiel

unistadion.jpg (22496 Byte)

Zur Bahneröffnung des Kieler TB kam nahezu Alles nach Kiel, was in der Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik Rang und Namen hat. Mit Heiner Will (77) war einer der ältesten SHLV-Athleten gemeldet mit Henrik Hannemann (6) einer der jüngsten. Auch Mike Maczey, der zur Zeit erfolgreichste war da und Jennifer Oeser, die mittlerweile für Bayer Leverkusen startet. In den Startlisten fand man Namen wie Blöhdorn, Hädrich und Knäsche: der Nachwuchs der Stars von früher meldet sich zu Wort. Sie kamen von der Westküste und aus Lübeck, aus Kamburg und aus Harrislee. Über 500 Athleten gaben fast 1400 Einzelmeldungen ab und liessen Fax und Telefon bei Cheforganisatorin Martina Bach nicht zur Ruhe kommen.

Nach dem Veranstalter und dem TSV Klausdorf stellte der THW Kiel in diesem imposanten Teilnehmerfeld mit 120 Meldungen die drittstärkste Gruppe. Neben den Erwachsenen und den wettkampferprobten A- und B-Schülern und Schülerinnen, waren dieses Mal auch wieder zahlreiche C- und D-Schüler und Schülerinnen am Start. Für nicht wenige war es das erste Mal.

Das große Teilnehmerfeld und das schlechte Wetter führte den Veranstalter an seine Grenzen. Wolkenbruchartige Regenfälle gleich zu Beginn wirkten sich negativ auf die Stimmung von Beteiligten und Organisatoren aus. Hinzu kam noch ein böiger, stürmischer Wind, der manche gute Leistung zunichte machte.
Interessant war zu beobachten, wie sich bessere Wetterbedingungen positiv auf die Stimmung der Menschen auswirken. Kaum schien die Sonne, so heiterten sich auch die Gesichter auf und die Athleten zeigten sofort mehr Pep.

Dennoch gab es zum Schluß erheblichen Ärger durch Verzögerungen bei den Läufen, die letzlich sogar zur Absage der 300m Rennen führten. Der Unmut der Betroffenen ist nachvollziehbar, die Art und Weise mit der die Organisatoren teilweise beschimpft wurden, zeugte hingegen von wenig Sportsgeist. Kommentar

Da mein PC am Tag nach dem Wettkampf das Zeitlich gesegnet hat,
dauert es  mit dem Bericht etwas länger als üblich.
Hier der Bericht der Kieler Nachrichten

Wegen der grossen Zahl der Ergebnisse gibt es dieses Mal drei Seiten:

Schüler und Schülerinnen C und D

Schüler und Schülerinnen A und B

Männer und  A/B-Jugend


andere Berichte 2003