Landeshallenmeisterschaften
M/W Jugend A,
Schüler M/W 14/15
Kreissporthalle Bad Segeberg
11. und 12. Januar 2003

halle.jpg (16150 Byte)

anni240.jpg (20112 Byte)Die Kreissporthalle in Bad Segeberg war zum wiederholten Male Austragungsort von schleswig-holsteinischen Hallenmeisterschaften. Ungewöhnlich war an diesem Wochenende das Meldeergebnis. Während z.B. beim Sprint der A-Schülerinnen über dreißig Starterinnen gemeldet waren,  waren es in der Klasse M14 lediglich sechs.
Der Stabhochsprung war die Disziplin, mit der die Wettkämpfe begannen und hier konnte sich Annika Gröning durchsetzen und mit 2,50m  den Landesmeistertitel erringen. Linda Flöthe bestritt sei Langem mal wieder einen Stabhochsprungwettkampf und kam mit übersprungenen 2,00 Metern auf Platz 3.
In der Alterklasse W15 holte sich Yannicka Kappelmann wie im letzten Jahr den Landestitel. Sie wäre gerne höher als 2,40m gesprungen tröstete sich aber mit dem erneuten Titelgewinn.

lindah.jpg (14836 Byte)Erfreulich verlief auch der Hürdenlauf der W14. Linda Flöthe verbesserte sich bereits im Vorlauf um mehr als drei Zentel und lief die fünftbeste Zeit. Im Zwischenlauf wurde sie Zweite und erreichte somit den B-Endlauf, wo sie mit erneut guter Zeit Zweite und somit Gesamtsechste wurde.

THW Ergebnisse
50m AK Leistung Platz Bemerkung
Flöthe, Linda W14 7,25 5
Gröning, Annika W14 7,59 VL
Benzen, Torge M15 7,16 VL,PB
Kokott, Jan Patrick MJA 6,29 1 LM, PB
50mH (Si B) Halle AK Leistung Platz Bemerkung
Flöthe, Linda W14 8,44 6
Stabhochsprung AK Leistung Platz Bemerkung
Gröning, Annika W14 2,50 1 LM
Flöthe, Linda W14 2,00 3
Kappelmann, Yannicka W15 2,40 1 LM, PB
Schwarz, Hendrik M15 2,00 8 PB
Lindenau, Tim M14 2,20 2
Gröning, Julian MJA 3,80 1 LM, PB
Weitsprung AK Leistung Platz Bemerkung
Gröning, Annika W14 4,91 2 PB
Flöthe, Linda W14 4,63 8
Kappelmann, Yannicka W15 4,29 13
Lindenau, Tim M14 4,41 7
Kokott, Jan Patrick MJA 6,32 3 PB
Hochsprung AK Leistung Platz Bemerkung
Kokott, Jan Patrick MJA 1,91 3
Reichstein, Torben MJA 1,82 6
Kugelstoß 3kg AK Leistung Platz Bemerkung
Gröning, Annika W14 9,61 2 PB
Flöthe, Linda W14 9,50 4
Kappelmann, Yannicka W15

10,20

3
Kugelstoß 4kg AK Leistung Platz Bemerkung
Benzen, Torge M15 9,85 11

PB

Kugelstoß 6,25kg AK Leistung Platz Bemerkung
Kokott, Jan Patrick MJA 12,83 2 PB

Alle Ergebnisse gibt es hier

Bericht der Kieler Nachrichten

AnniWeitVize.jpg (21212 Byte)Im Weitsprung gab es dann eine faustdicke Überraschung. Zunächst stellte Lisa Krapoth aus Fahrdorf klar, wer hier gewinnen würde und legte gleich im ersten Versuch mit 5,32m eine Weite vor, wie sie seit Langem von keiner 14-jährigen in Schleswig-Holstein erreicht wurde. Dann zeigten sich auch Linda und Annika wesentlich besseren Form als noch vor einer Woche: beide erreichten mit einer soliden Serie den Endkampf. Während Linda sich dort nur noch unwesentlich verbesserte und am Ende den achten Platz belegte, stellte Annika im letzten Versuch das Ergebnis auf den Kopf. Mit 4,91m erzielte sie eine neue persönliche Bestleistung und holte sich den Vizetitel dieser Landesmeisterschaften.

Für unsere beiden Schüler Tim Lindenau und Hendrik Schwarz, gab es bei diesen Landesmeisterschaften nicht viel zu gewinnen. Die körperliche Überlegenheit der anderen A-Schüler ist derzeit zu groß um hier konkurrenzfähig zu sein. Tim wurde mit 2,20m Zweiter im dünnbesetzten Stabhochsprungwettbewerb und mit 4,41m Siebter im Weitsprung. Hendrik kam im Stabhochsprung mit 2,00m an seine Bestmarke und wurde Achter.

Einen weiteren Landestitel und eine weitere Überraschung gab es am Ende des ersten Tages noch im Stabhochsprung der männlichen A-Jugend. Hier gewann Julian Gröning (noch B-Jugendlicher) mit neuer Bestleistung von 3,80m!
Jan Patrik Kokott wurde mit neuer Bestleistung Dritter im Weitsprung, nur sechs Zentimeter hinter dem Ersten.

jan192.jpg (22157 Byte) Am zweiten Tag der Veranstaltung setzte Jan Patrik Kokott sein am vergangenen Wochenende begonnenes Wettkampf-Comeback fort und wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,91m Dritter im Hochsprung. Seine wahre Disziplin wäre der wohl Relativhochsprung, denn ein Größenvergleich mit dem neuen Landesmeister Markus Bragrock zeigte, dass dieser Jan selbst dann überragt, wenn Jan auf dem Siegertreppchen ganz oben steht.

Torben Reichstein war weniger zufrieden. Wie schon vor Wochenfrist, erreichte er seine Bestleistung nicht und beendetet den Hochsprung mit übersprungenen 1,82m und als als Sechster. Perfekt wurde Jans Come-Back durch den Sieg im 50m Finale, bei dem er sich gegen den starken B-Jugendlichen Markus Irmer durchsetzen konnte.

Torge Benzen verspielte alle Chancen im Sprint der M15 durch einen schlechten Start. Den dabei erlittenen Rückstand konnte er nicht mehr gut machen und schied im Vorlauf mit 7,16 sec aus. Im Kugelstoßen erreichte er 9,85m und wurde Elfter.

In der Klasse W15 konnte sich Yannicka Kappelmann im Kugelstoß zwar erneut steigern, aber ihre 10,20m reichten nicht zum Titelgewinn. In einem Wettkampf, dessen Leistungsniveau deutlich höher war als das der Freiluftlandesmeisterschaften des letzten Jahres, belegte sie einen guten dritten Platz.

Linda Flöthe erlebte bei ihren ersten Landesmeisterschaften keinen schönen Wettkampftag. Dabei  fing es gut an, denn sie qualifizierte sich locker mit der drittschnellsten Vorlaufzeit für den Zwischenlauf im 50m-Sprint. Auch den Zwischenlauf konnte sie gewinnen, allerdings reichte dieser Sieg nicht für die Teilnahme am A-Endlauf, dazu fehlte eine hundertstel Sekunde. Auch den abschließenden B-Endlauf konnte Linda gewinnen und  erreichte damit - ungeschlagen und mit der viertbesten Endlauf-Zeit den fünfte Platz. Annika Gröning kam über den Vorlauf nicht hinaus, ihre Zeit 7,59sec.

Im Kugelstoßwettkampf kam es für Linda zu einer großen Enttäuschung. Mit 9,50m lag ihre beste Weite fast einen Meter unter ihrer Leistung von vor einer Woche und dies reichte nur für den vierten Platz. Aber auch bei der Konkurrenz versagten die Nerven. So war Linda denn auch nicht die Einzige, die enttäuscht aus dem Kugelstoßring kam.
Das Beste aus dieser Situation machte Annika Gröning. Annika, die seit letztem Herbst die rückenschonende Drehstoßtechnik bevorzugt, steigerte ihre Bestleistung auf 9,61m und belegte den dritten Platz. Damit gelang ihr nach ihrem Vizetitel im Weitsprung erneut eine Überraschung. Annika ist eine der erfolgreichsten Athletinnen dieser Landesmeisterschaften.

andere Berichte 2003