Kieler Nachrichten vom 17.6.2003

Linda Flöthe gab Ton an

Kiels Nachwuchs-Leichtathleten glänzten bei Landesmeisterschaften mit 13 Siegen

Mit 13 ersten Plätzen und 12 weiteren Medaillen sorgten die Kieler Nachwuchsleichtathleten bei den Einzel-Landesmeisterschaften der A-Jugendlichen und Schüler im Büdelsdorfer Eiderstadion für ein hervorragendes Ergebnis. Linda Flöthe (THW) war mit drei Titeln bei den 14-jährigen Schülerinnen die erfolgreichste Athletin. Die Mehrkämpferin gewann die 100 m in tollen 13,02 Sekunden, im Diskuswerfen mit guten 29,68 m und hielt sich beim Speerwurf mit 32,44 m schadlos. Ihre Vereinskollegin Annika Gröning konnte sich ebenfalls in die Siegerliste eintragen: Im Stabhochsprung scheiterte "Anni" nach übersprungenen 2,70 m nur knapp am neuen Landesrekord von 2,81 m. Im Kugelstoßen und Diskuswerfen kamen mit 10,52 und 29,53 m jeweils Silber dazu.
Die Titel fünf und sechs für den weiblichen THW-Nachwuchs gewann Yannicka Kappelmann bei den 15-jährigen Schülerinnen. Im Stabhochsprung überquerte das "Zebra" 2,60 m, den Diskus schleuderte Yannicka auf 27,66 m. Ebenfalls über zwei Landeswimpel freute sich Florian Hahn (TuS H/M Kiel): Der Schützling von Trainerin Christel Lorenzen triumphierte über 100 und 300 m der 15-jährigen Schüler in 11,88 und 39,93 Sekunden. "Die Titelverteidigung mit neuer Bestzeit über 100 m ist wirklich klasse", sagte Christel Lorenzen.
Für kleine Überraschungen sorgten drei weitere Kieler Athleten im Schülerbereich. Hendrik Schwarz (THW) steigerte sich im Speerwurf der Klasse M 15 auf starke 41,95 m und belegte genauso den dritten Rang wie Fabienne Pommer in der Klasse W 14 über 80 m Hürden in 12,87 Sekunden. Bei den 15-jährigen Schülerinnen beeindruckte Lisa Zakrotzky vom Wellingdorfer TV mit Silber über 800 m in 2:28,14 Min.
Gleich fünf der 13 möglichen Titel bei der männlichen Jugend A gingen in die Landeshauptstadt. Eine Woche nach ihrem tollen Zehnkampf präsentierten sich im Eiderstadion Christian Böhm, Jonas Brix und Ole Lepthin (alle SG TSV Kronshagen/Kieler TB) in einer prächtigen Verfassung. Der 15-jährige Christian Böhm legte im Weitsprung mit gleich zwei Sprüngen von 6,99 m eine phänomenale Serie hin und ließ die teilweise drei Jahre älteren Athleten deutlich hinter sich. Hinter dem für die Deutschen B-Jugendmeisterschaften qualifizierten Böhm ging Platz zwei an Jonas Brix mit guten 6,40 m vor Jan Patrick Kokott (THW, 6,38 m). Auch im Stabhochsprung steigerte sich Böhm gleich um 30 cm und gewann mit 4,10 m vor Julian Gröning (THW, 3,90 m) und Jonas Brix (3,80 m). Der B-Jugendliche Ole Lepthin war über 110 m Hürden in 15,09 Sekunden Schnellster bei der A-Jugend. Zwei Goldmedaillen sicherte sich Jan Patrick Kokott im Speerwerfen mit 51,75 m und im Kugelstoßen mit 12,43 m. Erfolgreichster Athlet war Arne Jessen (Bramstedter TS), der bei den 15-jährigen Schülern über 80 m Hürden, im Weitsprung, im Hochsprung und im Stabhochsprung nicht zu schlagen war. Im 4x 400-m-Lauf der Frauen, der im Rahmen der Nachwuchs-LM ausgetragen wurde, siegten Anne Schramma, Anke Tiedemann, Bente General und Wiebke Klauder für die SG TSVK/KTB in 3:50,44 Minuten.

ts

zum eigenen Bericht