Kieler Nachrichten vom 10.6.2003

Linda Flöthe glänzt im Siebenkampf

Auch Lepthin und Böhm überzeugten bei der Mehrkampf-LM

Zu den herausragenden Athleten der Mehrkampf-Landesmeisterschaften auf dem Uni-Sportplatz gehörten Linda Flöthe (THW), Christian Böhm und Ole Lepthin (beide SG TSV Kronshagen/Kieler TB). Die drei Kieler holten sich nicht nur jeweils einen Landestitel, sondern qualifizierten sich auch für die Deutschen Meisterschaften.

Sensationell verlief der Wettkampf für Linda Flöthe: Im Siebenkampf der Klasse W 14 reihte sie Bestleistung an Bestleistung und verfehlte mit 3529 Punkten den Landesrekord nur um 70 Zähler. Mit dieser Punktzahl hätte Linda im Vorjahr Platz 14 im Deutschen Leichtathletik-Verband belegt. Vor allem 5,03 m im Weitsprung und 30,15 m mit dem Speer waren klasse. Bei der DM Anfang August hat die Athletin von den Trainern Reimar Quellmann und Volker Gröning die Wahl zwischen dem Siebenkampf oder dem Block Wurf. Vereinskollegin Annika Gröning wurde dank couragierter 800 m mit 3266 Punkten Vierte.

Bei den 15-jährigen Schülern schafften gleich drei Athleten die DM-Quali. Arne Jessen (Bramstedter TS) siegte im Achtkampf aufgrund einer ausgeglichenen Vorstellung mit starken 4727 Punkten. Sein Vereinskollege Matthias Prey (4648) belegte dank starker Wurfleistungen Rang zwei. 16,66 m im Kugelstoßen bedeuteten für den groß gewachsenen Blondschopf zudem die Verbesserung des 17 Jahre alten Landesrekordes von Kai Winkler (THW). Bronze sicherte sich auch aufgrund eines starken Hochsprungs über 1,84 m Ferdinand Langnickel (SG): Mit 4496 Punkten übertraf „Ferdie“ die DM-Norm um 71 -Punkte. Einen weiteren Titel nach Kiel holte Jan Patrick Kokott (THW) im Fünfkampf der Jugend A mit 3239 Zählern, den Zehnkampfsieg angelte sich Philipp Conrad (Concordia Schönkirchen) mit 6023 Punkten.

In der Breite am besten besetzt war der Zehnkampf der männlichen Jugend B. Bereits am ersten Tag stellten Ole Lepthin, Christian Böhm, Jonas Brix, Lucas Hamann und Björn Behn (SG TSV Kronshagen/ KTB) mit 15010 Punkten einen neuen Mannschafts-Landesrekord im Fünfkampf auf, die Einzelwertung sicherte sich Böhm mit 3398 Punkten vor Lepthin (3265). Im Zehnkampf fing Lepthin im abschließenden 1500-m Lauf seinen Vereinskollegen Böhm noch ab und sicherte sich mit 6350 Punkten die Landeskrone. Christian Böhm kam auf ebenfalls respektable 6327 Punkte und hatte seine besten Resultate im Hochsprung (1,81 in) und im Stabhochsprung(3,80 m). Vierter wurde Julian Gröning (THW/5960), der allerdings von einer starken Erkältung behindert wurde. Platz fünf ging an Jonas Brix (SG/5910).

Die Mannschaftsleistung der SG (18587Punkte) hätte 2002 zu DM-Silber gelangt.

Beim gleichzeitig ausgetragenen 10. Jedermann-Zehnkampf gingen lediglich 30 Teilnehmer an den Start. Die "Könige der Athleten" waren aber genauso begeistert wie die rund 30 Kinder, die am Minimehrkampf teilnahmen. An dem Team um Bernd Hausmann, Ulrike Pollakowski-Geuther, Martina Bach, Jochen Flöthe, Erhard Meinlschmidt und den vielen weiteren Helfern hat es auf jeden Fall nicht gelegen, dass die Breitensportveranstaltung vorerst auf Eis gelegt wird. Alle Ergebnisse gibt es unter www.kieler-zehnkampf.de.          

ts

zum eigenen Bericht