SHLV Cup für Mannschaften
30. August 2003
Buniamshof Lübeck

 

Nachdem sich der Regen vom Vormittag verzogen hatte, konnten am Nachmittag in Lübeck bei besten Bedingungen und einer vollen Tribüne der SHLV-Cup der Schülermannschaften durchgeführt werden. Mit der minimalen Anzahl von fünf Athleten startete der THW in der Altersklasse Schüler B gegen elf weitere Teams.

Gleich im ersten Wettkampf, dem Staffellaufen, kamen die vier Zebras (Oliver, Markus, Carsten und Niklas) mit genau 41sec auf einen guten dritten Platz. Die Wechsel klappten schon ganz prima, aber ein paar Zehntel lassen sich dort doch noch holen.
 

THW Ergebnisse
75m Jhg Leistung Platz Bem
Oliver Gröning  90 11,17 10 PB
1000m
Benthin, Carsten 90 ? 4 PB
4x75m
THW Kiel 90 41,00 3 .
Weitsprung
Gärtner, Niklas 90 4,90m 3 .
Hochsprung
Marx, Tore 91 1,21 8 .
Ballwurf 200g
Benthin, Markus 90 48,50 6 .

Alle Ergebnisse
Notiz Kieler Nachrichten (oder hier)

Im Hochsprung musste Tore gegen nicht nur körperlich übermächtigen Gegner starten. Nachdem er die vorherige Höhe erst im dritten Versuch geschafft hatte, überwand er 1,21m gleich im ersten Versuch. Eine weitere Steigerung war allerdings nicht mehr drin. Am Ende erreichte er damit den achten Platz.

Oliver war als nächstes an der Reihe. Er sollte sich im 75m versuchen. Obwohl er gerade erst von einer Klassenfahrt wiedergekommen war, konnte er mit 11,17sec eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Leider reichte dies aber nur für den zehnten Platz, sodass der THW in der Mannschaftswertung etwas zurückfiel.

Im Ballwurf trat Markus für den THW an. Mit 48,50m kam er zwar nicht an seine Bestleistung heran, konnte damit aber den sechsten Platz erzielen.

Niklas startete im Weitsprung und wollte endlich mal wieder über 5m springen. Er schaffte dies mit 4,90m aber nicht ganz, erzielte damit aber den dritten Platz in der Weitsprungkonkurrenz.

In der Mannschaftswertung lag der THW vor dem abschließenden 1000m-Lauf mit knappem Vorsprung auf dem dritten Rang. Nachdem Carsten genau informiert war, wen er von den Gegnern im Auge behalten musste, um den dritten Platz zu halten, lief er ein beherztes Rennen. In neuer persönlicher Bestzeit von 3:16,99 wurde er am Ende Vierter und sicherte damit den dritten Rang der Mannschaft.

andere Berichte 2003