Landeshallenmeisterschaften
Männer, Frauen, B-Jugend
22./23. Januar
Bad Segeberg
 

 

Bei den Hallenmeisterschaften des schleswig-holsteinischen Leichtathletik-Verbandes verteidigte Annika Gröning ihren Landesmeistertitel im Stabhochsprung der weiblichen B-Jugend. Wie schon bei der A-Jugend - Konkurrenz vor einer Woche, siegte sie mit 2,90m vor Yannicka Kappelmann.
Julian Gröning startete in der Männerklasse und erzielte mit 4,10m eine neue persönliche Bestleistung. Dies brachte dem A-Jugend-Landesmeister den dritten Platz in der Männerkonkurrenz ein.

Starke Leistungen zeigte auch der männliche Stabhochsprungnachwuchs des THW: als Schüler in der Klasse der männlichen B-Jugend angetreten, kam Niklas Gärtner mit 3,30m überraschend auf den dritten Platz, Markus Benthin wurde in dem starken Feld zwar "nur" Siebter,  steigerte sich dabei aber auf tolle  3,00 m. Niklas trat auch noch im Weitsprung an und verfehlte mit  5,71m knapp den Einzug in den Endkampf.

 

THW Ergebnisse

50m

Flöthe, LindaWJB6,97
4
EL
Flöthe, LindaWJB6,95 VL
Flöthe, LindaWJB6,96 ZL

50mH (M)

Riekmann, DirkM6,89 VL
Riekmann, DirkM6,91
1
EL, LM

Weitsprung

Riekmann, DirkM6,86
4
Reichstein, TorbenM5,60
13
PB
Gärtner, NiklasMJB5,71
9
PB
Flöthe, LindaWJB5,36
4
Gröning, AnnikaWJB4,57
16

Hochsprung

Reichstein, TorbenM1,80
6

Stabhochsprung

Gröning, JulianM4,10
3
PB
Gärtner, NiklasMJB3,30
3
PB
Benthin, MarkusMJB3,00
7
PB
Gröning, AnnikaWJB2,90
1
LM
Kappelmann, YannickaWJB2,70
2

Kugelstoß 4kg

Flöthe, LindaWJB10,09
4

Alle Ergebnisse beim SHLV

 

Dirk Riekmann, der "just for fun" im Weitsprung der Männer angetrat, war etwas enttäuscht, daß er die Siebenmetermarke verfehlte.  Mit 6,86m belegte er in der Männerkonkurrenz den vierten Platz. Über 50m Hürden gewann der Vierte der Deutschen Meisterschaften in 6,91 sec, lief im Vorlauf sogar 2 Hundertstel schneller. Bei den folgenden Hallenmeetings hofft er diese Zeiten weiter zu unterbieten.
Torben Reichstein kam im Weitsprung mit  5,60 m auf Platz 13. Im Hochsprung wurde er mit übersprungenen 1,80m Sechster.

Linda Flöthe kam dreimal auf den vierten Platz. Im Weitsprung kam sie auf 5,36m, hatte sich nach ihren tollen Serie vom vergangenen Wochenende allerdings etwas mehr erhofft. Im 50m Sprint erreichte sie das Finale lieft dort 6,97sec. Im Kugelstossen lag sie mit 10,04m lange auf dem dritten Rang, wurde jedoch im letzten Versuch auf den vierten Platz verdrängt. 

andere Berichte 2005